Sonntag, 1. März 2009

Честита Баба Марта!



Според народната митология:

На 1 март се смята, че този ден студът влиза на четиридесет метра в земята. От месец март може да се очаква всичко. И добро и лошо, и слънце и сняг, и дни на пречистване, подреждане на душата.Март е месецът, в който народът се подготвя и за едно друго раждане – Възкресението.

"Мартеницата е само български обреден символ. Бялото е знак на красота, символ на чистота и невинност, на радост. Червеното е цвят на жизненост, здраве и любов, цвят на победата и живота.
Усуканите бял и червен конец са своеобразен амулет срещу злите сили. Носят се до първа поява на щъркелите, след което се свалят и закачват на разцъфнало плодно дръвче.."

Откъс от чудесната книга, която получих като подарък:



Най-сърдечна благодарност на Йоли, Диани и Марианка! Трогната съм от вниманието, приятелското отношение и симпатия! Обещавам да отворим виното на подходяща дата, а мартеничката е вече окачена:



Много весела и закачлива! Благодаря ви!

Ich bedanke mich bei Yoli, Diani und Marianka für die netten Geschenke: den guten Wein, das interessante Buch über bulgarische Bräuche mit zugehörigen Rezepten und die lustige Marteniza!

Marteniza (f., bulg. мартеница, vom bulgarischen Namen für den Monat März: март) ist ein kleiner rot-weißer Schmuck, der im März jedes Jahres nach einem alten Brauch getragen wird. Dieser bulgarische Brauch stammt aus der Zeit vor dem 9. Jahrhundert n. Chr. Als einer der beliebtesten bulgarischen Bräuche und über Jahrhunderte gepflegt, ist das gegenseitige Beschenken mit Martenizi (мартеници, Pluralform) am 1. März und in der darauf folgenden Woche. Es handelt sich um kleine rot-weißen Anhänger, Quasten, Püppchen oder schlichte Armbänder aus Stoff, Wolle oder Baumwollfäden, die in Bulgarien Anfang März von allen getragen werden. Sie werden ebenfalls gern im ganzen Freundeskreis per Briefchen oder Postkarten verschickt.

Die Marteniza ist im Wesentlichen ein Talisman für Gesundheit und ein langes Leben, was jeweils die Farben symbolisieren: rot für rote Wangen bzw. weiß für weißes Haar und hohes Alter. Man trägt sie auf der linken Seite (dort, wo das Herz ist) oder als Armband auf dem linken Arm. Die rot-weißen Glücksbringer trägt man solange, bis man ein erstes Frühlingszeichen – einen Storch, eine Schwalbe oder einen blühenden Baum – sieht. Dann (spätestens zum 1. April) hängt man sie auf einen Baum, oder legt man sie unter einen Stein und wünscht sich etwas Schönes.

Die Legende von Marteniza

Kommentare:

  1. Мила Дими , правиш ни много щасливи и трите с Диди и Марианка. Удоволствие е за нас да те видим радостна , че в такъв хубав български празник можеш отново да си близо до родината , макар и с една книга ,бутилка българско вино и Пижо и Пенда.

    И както сама си написала - "Бялото е знак на красота, символ на чистота и невинност, на радост. Червеното е цвят на жизненост, здраве и любов, цвят на победата и живота". Нека тези добродетели винаги присъстват в дома ти и Бог да го закриля.

    AntwortenLöschen
  2. Мила, Йоли, благодаря!

    AntwortenLöschen